Auch Männer haben ihre Tage … heute ist Men’s World Day

Männertag

… genau genommen zwei, mal abgesehen von den anderen Tagen im Jahr, an denen Mann unpässlich ist. Aber darum geht es heute nicht.

Men’s World Day – Weltmännertag

Hättet ihr es gewußt? Auch Männer haben ihre Tage. Sie geben es das nur ungern zu. Heute am 03. November ist Weltmännertag und am 19. November ist der Internationale Männertag. Michael Gorbatschow, Schirmherr des Aktionstages, der im Jahr 2000 erstmalig den Aktionstag „Weltmännertag“ ins Leben rief, war über ihre Gesundheit besorgt.  Immerhin liege die Lebenserwartung der Männer durchschnittlich 7 Jahre unter der Lebenserwartung von Frauen. Männer sind benachteiligt, das haben zumindest auch die Vereinten Nationen erkannt und dem vermeintlich starken Geschlecht, diesen Tag zugewiesen.

Internationaler Männertag

Was Frauen seit über 100 Jahren am 08. März tun, machen Männer jetzt am 19. November. Der „Internationale Männertag“ wurde 1999 zuerst in Trinidad und Tobago eingeführt und richtet das Augenmerk neben gesundheitlichen Aspekten auch auf die Gleichberechtigung der Geschlechter und will männliche Vorbilder fördern. Der Tag ist ein Anlass um Benachteiligungen von Männern und Jungen aufzuzeigen und ihren Einsatz für die Gemeinde, Familie, Ehe und Kinderbetreuung zu würdigen.
Den Männer danken und die Männer würdigen? Wofür werden sich manche fragen. Ganz einfach, für ihre schweren und gefahrvollen Tätigkeiten, in denen Männer Herausragendes leisten. Fakt ist, dass die Stärke und der ermög-lichte Wohlstand vieler Länder ursächlich auf den Erfindungsreichtum und die Innova­tionskraft, die Opferbereit-schaft und die Zielstrebigkeit vieler Männergenerationen zurückzuführen ist. Oftmals wird von einem Wandel zur Dienstleistungsgesllschaft gesprochen, vergessen wird dabei jedoch, dass eine Dienstleistungsgesellschaft nur funktionieren kann, wenn es etwas zu verteilen gibt. Nur mit qualitativ hochwertigen und weltweit begehr­ten Produkten können Wohlstand gesichert und angemessen bezahlte Arbeitsplätze erhalten werden. Ohne Männer wäre das nicht möglich.

Männer

Frauen sind schön, sexy, sensibel *pffff* … von wegen, da kennt ihr die Männer nicht.
Männer sind eitel. Die deutschen Männer verbringen mindestens 24 Minuten am Tag im Bad – im Vergleich liegt die Durchschnittszeit in Europa bei 16 Minuten. Gut, bei einigen Männer kann es auch länger dauern, bei anderen etwas weniger. Männer leben nunmal ihren kleinen persönlichen Luxus im Bad aus. Und die Zeiten, in denen Männer in fremde Cremetigel griffen, sind längst vorbei. Männer von heute sind selbstbewußt und schön. Gerade den jüngeren Männern ist es absolut nicht fremd, in Parfümerien zu gehen und sich ihre Gesichtcremes und Düfte selbst zu kaufen. Oftmals verbringen sie dort mehr Zeit als Frauen. Manche Männer von heute besitzen mehr Kosmetika und verbringen mehr Zeit im Bad als Frauen. Männer betrachten sich oftmals länger im Spiegel, gehen ins Fitnessstudio für eine bessere Figur und denken über Kalorien nach.

Sicherlich gibt es auch eine andere Spezi von Mann. Treu nach dem Motto: „Beute erlegt, erstmal chillen.“ Über 50 Prozent der verheirateten Männer sind übergewichtig und ungepflegt. Die gehen dann auch mal in Jogginghose und Schlapper-T-Shirt die Schrippen beim Bäcker holen. Aber mal ehrlich, liebe Frauen, euch geht es doch nicht anders.

Um nochmal zum Thema zurückzukommen … heute ist Weltmännertag und da geht es vorrangig um die Gesundheit. Also Zeit, heute etwas für das körperliche Wohlbefinden zu tun. Im Büro die Treppen nehmen, genug trinken, das Auto stehen lassen und zum Fahrrad greifen.

Und natürlich hoffe ich, dass ihr heute euer Frühstück ans Bett bekommen habt … natürlich Spiegelei mit Bacon, Kaffee und ein paar Früchten … wenn nicht, dann erinnert eure besser Hälfte daran, dass am 19.11. Internationaler Männertag ist

 

Für Deine Freunde interessant? Dann teile doch den Beitrag

Was denkst Du? Dein Kommentar wäre toll!